trussco macht Flughafen Berlin (auf)

Samstag, 4. Juli 2015

Die Vorführung von Sicherheitsassistenzsystemen von Nutzfahrzeugen braucht Platz, sehr viel Platz !

Im Rahmen einer Veranstaltung der Daimler AG Nutzfahrzeuge stellte die trussco nicht nur die technisch Planung sowie Bauleitung sonderen übernahm auch die Veranstaltungsleitung sowie die Verkehrssicherung auf der Teststrecke. Die, von der Agentur mu:d GmbH aus Köln, ausgesuchte Fläche für die Fahraktivitäten ist Teil des Flughafen Berlin-Brandenburg und wurde eigens für die Veranstaltung vom Flughafengebiet abgetrennt. Somit stand für die zahlreichen, parallelen Fahrzeugbewegungen ausreichend Platz zur Verfügung. Wir sprechen immerhin von einem Taxiway von rund 2km Länge und 90m Breite. Ein eingespieltes Team aus Fahrkoordinatoren der Agentur Holger Obran und Ablaufregie der mu:d GmbH sowie der Streckenplanung und Sicherung durch die trussco ermöglichten eine sichere Durchführung von Fahrmanövern im Grenzbereich von Fahrzeugen mit bis zu 38to Gesamtgewicht. Natürlich ohne Behinderung des laufenden Flugbetrieb, denn Sicherheit ist unser oberstes Gebot.

Die direkte Anbindung an das Expo Center Berlin Airport, durch eine eigens eingerichtete Sicherheitsschleuse, ermöglichte einen schnellen Bustransfer der Gäste zu den Messehallen. In den Hallen setze die trussco das Showkonzept der mu:d GmbH auf rund 9000m² Fläche um. Dabei waren Fahrbewegungen von Sattelzügen sowie Bussen auf der Szenenfläche eine ebenso hohe Herausvorderung wie der Reveal eines neuen Nutzfahrzeuge Motor. Eine Gesamtkonstrukt aus Motorträger und Dekoration von 3to aus der Decke schweben zu lassen und trotzdem eine Szenenfläche zu schaffen auf der ein Sattelzug wenden kann, bedarf doch der ein oder anderen Berechnung. Vor allem dann wenn dazu ein Groundsupport von 20x10m Spannweite zum Einsatz kommt der möglichst nicht zu sehen sein soll. Das Team der trussco aus Meistern, Ingenieuren und Verantwortlichen sorgte in allen Belangen für Lösungen und einen sicheren Zustand der Szenenfläche, egal ob Aufbau, Proben, Show oder Abbau.

Alles in allem eine rundum gelunge Veranstaltung, welche nicht zuletzt durch ein routiniertes Team von Veranstalter, Betreiber und Fachplanung realisiert werden konnte.

 

 

Loading